Summ summ summ

Schreibe einen Kommentar
Beauty

In der aktuellen Januar-Februar Ausgabe der Landlust war ein toller und ausführlicher Artikel über Produkte aus dem Bienenstock. Denn die fleißigen und wunderhübsch anzusehenden Insekten stellen nicht nur Honig her, sondern sammeln Blütenpollen und „produzieren“ Wachs und Propolis. Propolis ist einfach genial, denn es schützt vor Infekten, Erkältungen und wenn man mal so eine doofe Entzündung am Zahnfleisch hat, ist diese nach einem Tag ausgeheilt! Diese Mischung besteht aus Harz, Rinden, Wachs, Pollen und einem Sekret, das die Bienen dazu mengen. Es hält Krankheitserreger vom Bienenstock fern, weil es dem Aspirin ähnliche Wirkstoffe enthält.

Schon lange wollte ich gern einmal Naturkosmetik selbst herstellen und habe in der Landlust gleich ein interessantes Rezept für Lippenpflege gefunden. Es geht super schnell und wenn ihr hübsche, kleine Tiegel besitzt, eignet es sich super als Geschenk. Falls ihr es einmal ausprobieren möchtet, hier das Rezept:

Ihr benötigt für zwei Tiegel

10 g gelbe, naturbelassene Bienenwachsplättchen (gibt es in der Apotheke)

30 g Olivenöl

1 Flasche Propolistropfen (Apotheke)

1/2 TL Honig

1 altes Einmachglas

1 alten Holzlöffel oder Holzpinsel mit dem ihr die Masse umrühren könnt

1 Teelöffel

2 Tiegel zum hinein füllen

1 Topf

Mischung zum Herstellen von Lippenbalsam mit Bienenwachsplättchen und Propolis

Mischung zum Herstellen von Lippenbalsam mit Bienenwachsplättchen und Propolis

Gebt Wasser in euren Topf und lasst es aufkochen. In dieses Wasserbad stellt ihr das alte Einmachglas in dem ihr die Bienenwachsplättchen unter Rühren schmelzen lasst und das Olivenöl dazu gebt. Immer schön fleißig rühren, bis das Wachs erkaltet. Dazu könnt ihr 15 Tropfen Propolismischung und 1/2 Teelöffel Honig geben. Probiert immer einmal wieder vorsichtig, ob das Wachs abgekühlt ist und füllt es mit einem Teelöffel in die Tiegel.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Magst du teilen...?Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.